j
Erlaubte Sonderzeichen bei Posteo

6 Kommentare | 13.10.2017 | Fakten Fakten Fakten, Ideologies, Software, Tous les Crêpes |

Posteo.de lässt bei der Passwortwahl bestimmte „nicht exotische“ Sonderzeichen zu („um unbewusst falsche Passworteingaben zu verhindern“ +___+). Auch auf wiederholtes Nachfragen beim Support ließen sie sich nicht dazu bringen, welche Zeichen das genau sind.

Tja, ein Kunde weniger, was ich schade finde, weil die mir bisher immer echt sympatisch waren. Ich hab mir trotzdem mal den Spaß erlaubt und einige Sonderzeichen durchprobiert, für den Fall, dass doch jemand ein Konto bei so einem Juiceshop haben will.

Erlaubte Sonderzeichen (neben 0-9, a-z, A-Z):

,.-_#’+?!“$%&/()=<>

Ja, viele sind das nicht. Total sicher. Verbotene Sonderzeichen (neben diversen anderen Sonderzeichen aus anderen Sprachen wie é):

“¬”#£?^\˜·¯??»„‰¸??ÁÛØ?°?ÅÍ™ÏÌÓ?ˆ?ŒÆ’?‡ÙÇ?‹›??÷—„¡“¶¢[]|{}?¿’«?€®†?¨?ø?•±å‚?ƒ©ªº?@œæ‘?¥?ç??~µ?…–

Wer Alternativen zu Posteo kennt, gern in den Kommentaren melden (ProtonMail speichert wohl den PrivateKey, d.h. die sind auch schon raus).

EDIT: Welp, ich seh‘ grad, dass unsere coole WP-Installation, die Hälfte der „verbotenen“ wieder Sonderzeichen nicht darstellen kann ??