jooki
Google Cardboard

| 19.12.2014 | Hart Ware | Kein Kommentar

Hab ich mir auch schon für 2,10 aus China importiert braucht höchstens noch zwei Wochen, bis das kommt und wär für mich dann doch nochmal der grund nen androiden zu besorgen…


jooki
Open Source Engine Godot

| 17.12.2014 | Software | 1 Kommentar

Als freie alternative zu Unity3D bieten Ocam Studios Godot an. Damit lassen sich Spiele für PCs (Windows, OS X, Linux), Konsolen wie die Wii, Nintendo 3DS oder PlayStation sowie für Mobilgeräte mit Android oder iOS entwickeln. Ich kann das Ding irgendwie nicht wirklich beurteilen, is womöglich auch nochn bisschen früh… via Heise

460x270xpage_visual.png.pagespeed.ic.poUmcOtoty


jooki
Conversation between Cornelia Sollfrank and Andy Warhol

| 14.12.2014 | one art please | Kein Kommentar

In their legendary conversation, the two artists discuss the similarities between their aesthetic strategies of appropriating and reworking found material (images, text, sound) from mass media, pop culture and art. They discover that they share a passion for automated, mechanical or software-based art production and make fun of traditional notions of creativity and originality. Sollfrank demonstrates her ‘net.art generator’ as tool for the unlimited production of web-based collages, whereby the famous Warhol ‘Flowers’ are one of her favorite motifs. But Sollfrank’s encounter with censorship when using this motif was ultimately the reason for getting in touch with her colleague and to ask his permission to use the flower motif in her work. Unlike the consulted jurists and other experts, Warhol does not see any conceptual, aesthetics or legal problems resulting from the reworking of ‘his’ images.

The intense discussion about copyright and intellectual property reveals that Warhol has little use for such concepts.


jooki
Der Kapitalismus 1/6

| 13.12.2014 | infotaining clips | Kein Kommentar

Kennt ihr überhaupt die 6-teilige Arte Abhandlung über den Kapitalismus?! Das System des totalen Warenfetischismus, die Herrschaft der Schulden, das wird hier ganz herrlich zerlegt und komprimiert zusammengefasst! Dank an Hal für die wichtige Empfehlung!

Folge 1: Back to the Roots
Überraschung, den Kapitasimus hat sich wohlmeinender Adam Smith ausgedacht,wie viele denken. Das Spiel nahm seinen Anfang, in der Kolonialisierung. Das sind nämlich zum ersten Mal hochverschuldete Unternehmer (Columbus, Cortez, etc..) losgezogen um, für die horrenden Gewinnerwartungen ihrer Geldgeber Land und Leute in der neuen Welt sprichwörtlich auszuschlachten. Für mich besonders interessant: Dieses 3-Eck-Handelsystem hat von Anfang nur mit dem Sklavenhandel funktioniert, dass sich das System schon immer in dieser Klarheit gezeigt hat war mir zuvor nicht mehr so bewusst gewesen.