jooki
Grundeinkommen – Ausweg aus Armutsfalle und Hamsterrad?

1 Kommentar | 20.09.2012 | Ideologies, Jokey Joke, Politics, Tous les Crêpes |

Uns soll es darum gehen, was unter Grundeinkommen überhaupt zu verstehen ist und welche Ansätze zur Umsetzung realisierbar sind. Die Beteiligten bringen dabei ihre jeweilige Perspektive ein: aus Sicht von Wirtschaftswissenschaft und Politik, aus Sicht der Arbeitnehmerinnen und Arbeitsnehmer, aus Sicht der mit Erziehungs- und Familienarbeit beschäftigten Frauen und der von Hartz-IV-Betroffenen.

Prof. Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, Frankfurt, MdB | Michael Kleber, Regionalvorsitzender DGB Südostniedersachsen | Für die erkrankte Susanne Wiest kommt Henning Marder von der Bürgerinitiative Grundeinkommen Hannover. Es moderiert Wolfgang Kessler, Wirtschaftsjournalist und Chefredakteur der Publik Forum

Zum Einstieg wird der 11 minütige Film „Arbeitskrise und Grundeinkommen“ von Jochen Isensee gezeigt.

Di. 25. September 2012 19.30 Uhr

Weststadtgem. Emmaus, Muldeweg 5, 38120 Braunschweig

Ein Gedanke zu „Grundeinkommen – Ausweg aus Armutsfalle und Hamsterrad?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.