jooki
aubake! obake!

1 Kommentar | 21.04.2013 | Tous les Crêpes |

Ich frag mich, wozu das gut sein soll, egal wir hypen es erstmal, dabei scheint es funktionfreier Buntmüll zu sein. Sei es Reizüberflutung oder damit einhergehende Gleichgültigkeit, ich hab nichtmal die Motivation, es jetzt nochmal zu schauen um zu gucken, wie sie die beständige Oberflächenverformung gefaked haben, mit der sie da prollen…

Cooler geht’s dann eigentlich nur mit dem Projekt von Terry + Norman, dass wir neulich im Sprengelmuseum aufgebaut haben. Da drückt man in eine weiche Leinwand auf die projeziert wird.

Ein Gedanke zu „aubake! obake!

  1. jj

    projektion von hinten erscheint irgendwie sinnvoller, vielleicht ist das beim ersten projekt nicht möglich? hat mich wieder an dieses leapmotion-ding (https://www.leapmotion.com/) erinnnert, da bin ich ja schon gespannt, ob das was taugt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.