t001
brainfood – Das Parlament und die APuZ

Kein Kommentar | 16.03.2013 | Politics, Tous les Crêpes |

Ich möchte hier mal ein wenig Werbung für die APuZ und „Das Parlament“ machen.

APuZ steht für „Aus Politik und Zeitgeschichte“. Sie wird als Beilage zur Wochenzeitung „Das Parlament“ ausgegeben. Sie kann aber kostenlos über die Bundeszentrale für politische Bildung bezogen werden.

Man kann alle Inhalte der ApuZ und „Das Parlament“ auch auf der Webseite lesen, jedoch ist dies nicht sehr übersichtlich gestaltet.

Inhaltlich bietet aber gerade das Beiheft wissenschaftlich fundierte Beiträge, welche sich jeweils über mehrere Seiten erstrecken. Jedes Heft hat einen Schwerpunkt und dieser wird durch die Beiträge von verschiedenen Seiten analysiert.

Meine Empfehlungen:

Thema Prostitution

Thema Syrien

Gerade zum Thema Syrien war ich mir die Vielschichtigkeit der Interessengruppen aus Inland und dem Ausland gar nicht bewusst.

Die Wochenzeitung wird vom Deutschen Bundestag herausgegeben. Es gibt immer ein Schwerpunktthema und am Ende gibt es eine Debattendokumentation in dieser werden die Redebeiträge (teilweise gekürzt) abgedruckt. Einfach mal rein schauen.

Bevor ich mir die Zeitung bestellt hatte, gab es schon bedenken, ob die Artikel darin nicht (aus Sicht unserer Regierung) geschönt werden und es nicht sinnvoller ist das Geld (Ermäßigtes Jahresabonnement:13,80 Euro) in eine Wochenzeitung zu investieren. Ich habe es nicht bereut und Ihr könnt es ja online erstmal testen.

Die aktuelle Ausgabe der Wochenzeitung kann man auch über folgenden Link in einer Flash-Variante betrachten:
http://epaper.das-parlament.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.