jooki
New Bunga Bunga Trailer

3 Kommentare | 03.06.2015 | gamez |

Naja klar, Hammerfun im Weltraum, das Spiel kann jetzt so Einiges mehr. Der Trailer wird aber erst richtig wieder vertont, wenn alle Features drin sind…

Vielleicht kommt Euch die Synchron-Stimme bekannt vor? Könnte von Robert Deniro sein?! The Voice of Germany macht auch Schwarzenegger und Stallone, so ich nicht irre. Also Hand aufs Herz, welche Betonungen amüsieren Euch am meisten, was ist grob falsch in Gramatik und Aussprache? Website und Logo von unserem Spielprojekt Imagine Earth hab ich jetzt auch endlich mal kernsaniert!

http://imagineearth.info/

jooki
Deutscher Computerspielpreis 2015

4 Kommentare | 25.04.2015 | gamez, Jooki, natür pür |

Nachdem wir die 30.000 für „Bestes Game Design“ leider nicht eingetütet haben, gabs wenigstens ein paar nette Begleiterscheinungen, zum Beispiel dieses durchaus aufschlussreiche Interview zu unserem Projekt. Und der offizielle Weekend-Klopfer: Hat da schon wieder jemand seinen Namen geändert? „Spaß muss sein, ich liebe Abwechslung.“, sagt Martin Isensee.

uPdate: Sie haben unsere Namen in dem Video jetzt korrigiert. Deswegen war es auch zwischenzeitlich offline. Viel Spaß!

imagine_earth_ndr_interview

jooki
Imagine Earth – Alpha 9

2 Kommentare | 06.03.2015 | gamez, Tous les Crêpes |

Alpha 9 is out now! Another important step taken :-) Here is what it adds to the early access version of Imagine Earth:

cover

Sandbox Galaxy

As introduced in the last Friday Report, you are now able to generate as many planets as you like to and save them to the Sandbox Galaxy. You can use each of them for the Free Play and Time Trial mode (described below).

more about all new changes and features in our development blog…

jooki
Gamers have no freaking idea what art is.

7 Kommentare | 05.01.2015 | gamez, Jooki, one art please |

Ein interessant anmutender Artikel auf „be young & shut up“, zumindest macht er ganz gut das Fässchen auf, wie renitent trivial Computerspiele in der Regel bleiben, oder besser gesagt wie wenige Machwerke aus diesem Kultur-Genre jemals eine diskutable Niveau-Latte überspringen, möglicher Weise ist diese Wahrnehmung jedoch nur meiner intensiveren Auseinandersetzung mit diesem Medium geschuldet.
Doch wenn ich mein altes Gamer-Hobby mal wieder für ein paar Abende aufleben lasse um mich hinein zuzocken, drängt sich diese Wahrnehmung hartnäckiger auf, „Ist das hier eigentlich eine Beschäftigungstherapie? Vielleicht kann ich nebenbei geistreiche Hörspiele anmachen, mein Kopf bleibt bedauerlicher Weise unterversorgt?“
Aber was soll dieses unfrische Gewäsch, ohne die Klärung was eigentlich Kunst soll… Vielleicht hat Feridun Zaimoglu spontan einen Hinweis.