duhde
Der Gott des Gemetzels

4 Kommentare | 12.01.2012 | Jokey Joke, Religiöse Feelings |

Neues Futter für die Rubrik, die eigentlich heißen sollte: “ Die Tausend schillernden Stilblüten der Religion“, aber „religiöse Feelings“ machts auch wunderbar.  Wer diese 2 Minuten übersteht ohne die Gewissheit zu erlangen, dass zu tiefe religiöse Einflüsse Leute dastehen lassen, als hätten sie nur noch Geschnätzeltes in der Rübe der… tut das eben nicht. Ich denke, es ist einfach hoffnungslos.[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=FWTQmnrZiyg[/youtube]

Der aktuelle Polanski Film mit dem gleichen Titel wie dieser Beitrag ist übrigens echt sehenswert, wenn man auf so „anstrengende Kultursachen“ Bock hat.

4 Gedanken zu „Der Gott des Gemetzels

  1. j

    mh, hier kann’s aber auch gut sein, dass die menschen im video schon von anfang an sowieso nur geschnetzeltes im kopf hatten und dann ein religionsfutzie vorbeikam und seinen müll bei denen abgeladen hat.
    .
    man muss sich ja nur mal irgendwelche fullplayback hitparaden auf dem zweiten öffentlich-rechtlichen (it’s a shame …) fernsehsender anschauen um genausolche nasen minus religion zu sehen, die sich in genau der selben weise für ein paar kröten (ist das finanzsystem nicht vielleicht auch ne religion???) zum affen machen.

    Antworten
  2. j

    ich find’s immer wieder faszinierend, wie man mit nur drei zeilen und 0% inhalt einen ganzen popsong bestreiten kann. hut ab. stirbt da nicht jeder normale mensch, wenn er sowas singen oder anhören muss an langeweile?

    Antworten
  3. duhdeduhde Artikelautor

    Dass die halbe Welt im Exzess von Pop- oder Stadl-Trällerei (etc.p.p.) ihren Stumpfsinn abfeiert ist eine Sache.
    Die gefährliche Abkehr von der Realität vollzieht sich in dem Moment, wenn Leute im festen Glauben handeln das folge einem übernatürlichen Sinn. Wäre das Gesehene nicht mit dem Label der „Religiösität“ legitimiert, würde niemand auch nur zögern hier ein wahnhaft psychotisches Verhalten zu prognostizieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.