6 Gedanken zu „Die Bohlensteuer

  1. claimsiclaimsi

    die müssen dann allerdings jeden abend eine genaue liste anlegen, welche musik läuft und so nachweisen, dass kein gema pflichtiger song dabei war.

    Antworten
  2. j

    @claimsi: ich zitierte an anderer stelle ja bereits fefe, der anmerkte, dass die gema eine organisation aus der nazi-zeit ist. das listen-führen ist dann ja nur ein weiterer beweis. das kann ja aber nicht so schwer sein im digitalen zeitalter. und man muss ja sicher auch als gema-musikspielender betrieb darüber buch führen, was man gespielt hat? oder bezahlt man da nur ne dumme pauschale? tja, viel scheint von dem obigen video nicht hängen geblieben zu sein.
    .
    ist auf jeden fall klar, dass dieser verein abgeschafft werden muss.

    Antworten
  3. claimsiclaimsi

    was ich wirklich nicht verstehe ist folgendes: wenn da schon immer so exakt buch geführt wird, wann was wie gespielt wird, dann sollte doch eine genaue ausschüttung der gelder an die künstler an und für sich kein problem sein. wozu braucht es da die verschiedenen kategorien, die im filmchen beschriben werden?

    Antworten
  4. jjobo the hobo

    @claimsi: äh, nazi-organisation? bohlensteuer? das ist eine geldmaschine für reiche. mit gerechtigkeit haben die nichts am hut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.