clx
Todays Feature: the Future (Pt.1)

1 Kommentar | 24.09.2011 | Tous les Crêpes |

Oder: Gründe, warum ich erwarte, dass demnächst endlich fliegende Autos auf den Markt kommen, die sofort von der neuen Traktorstrahltechnologie obsolet gemacht werden.

 

Als William Gibson den Begriff Cyberspace erfand, sollte es noch 5 Jahre dauern, bis das world wide web sich aus den hirngewinden einiger nerds in seine ersten virtuell-realen babyschuhe schlüpfen würde. Das war 1984, als Gibson die Neuromancer Trilogy schrieb. 10 Jahre später verfasste der „letzte Beatnik“ eine Kurzgeschichte, die verfilmt wurde mit  guten one-face-only Keanu Reeves.

Wer den Film verpasst hat, es geht um Datenschmuggeln im Hirn, um Pharmakonzerne, die die Welt regieren, Krankheiten, die von Technik verursacht werden. Nicht gut gealtert, muss man sagen, aber die Story ist prima.

Passend auch, die Titelrolle Johnny Mnemonic mit Keanu Reeves zu besetzen, der für seine fast sprichwörtliche Gesichtsstarre bekannt ist. (Der Mann mit dem einen Gesichtsausdruck.)

Hier ein snippet.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Ujm9fG7XGZE[/youtube]

Warum ich über einen halb guten, alten SciFi Film schreibe?

Weil Gibson, der alte Genius mal wieder was vorher visioniert hat.

In JM gibt es eine scene, in der eine virtuell erstellte Person über Videotelefonie von einer Hand wie eine Puppe gesteuert wird.

Heute nennt sich das ganze face substituation software und die Handpuppe wird überflüssig, man kann seine eigene Front hinhalten. Jooki hat mit face tracking ja schon ein bisschen rumprobiert.

Dieser typ hier macht nochmal ein anderes fass auf.

[vimeo]http://vimeo.com/29279198[/vimeo]

 

 

Ein Gedanke zu „Todays Feature: the Future (Pt.1)

  1. jjobo the hobo

    wenn man drüber nachdenkt, ist das mehr als naheliegend mit facetracking sowas zu machen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.