a Monitor to watch

4 Kommentare | 09.10.2011 | Ideologies |

„Griechenland ist nicht mehr zu retten. Das wissen auch die Banken. Das Land war schon 2009 pleite, die Insolvenz schon damals unausweichlich. Doch die Banken haben erfolgreich eine frühzeitigen Schuldenschnitt herausgezögert mit dem immergleichen Horrorszenario: Wenn Griechenland pleite geht, gerät das ganze Euro-System ins Wanken. Ein Szenario, das nach Ansicht von Experten, völlig abwegig ist und das die Banken möglicherweise erfunden haben, um Zeit zu gewinnen. Zeit, die sie jedenfalls genutzt haben, um sich von allen unrentablen griechischen Papieren zu trennen… “

So weit eine der 3 krassen Stories, welche uns die neue Episode von Monitor beschehrt. Dann haben sie die Experten-Interviews aus den Beiträgen gleich noch UNCUT falls man sich im Detail interessiert >> hier <<, oder einfach mal nach ’ner sauguten Expertenmeinung schmökern will.

Ebenso krass ist die runde Zusammenfassung der ganzen Facebooknummer! Dazu bleibt wohl wirklich nur zu wiederholen,

für Firefox scheint „ghostery“ das beste Addon zu sein um darüber hinaus noch alles Erdenkliche an Trackern zu blocken. Für alle anderen Browser gibt’s auf jeden Fall erstmal den Facebook-Blocker um die Total-Überwachung zu stoppen.

Könnt ihr mir sagen wie das Noscript funktioniert? Tut das nicht völlig abnerven, hab das gefühl das jedesmal wenn ich olli über die schulter schau irgendein internetscript per „noscript“popup individuell freigeschaltet werden muss.

…und natürlich könnte helfen, sich bei diaspora anzumelden und sei es bloß als „statement“! https://joindiaspora.com/u/jooki

 

4 Gedanken zu „a Monitor to watch

  1. j

    gott, monitor, ich frage mich, warum die das noch nicht platt gemacht haben, so ein geiles magazin.

    noscript ist echt ein bissl nervig, es blockt halt alle scripte (java, flash etc. – wühl mal in den einstellungen rum) wenn man es nicht manuell freischaltet. ich ab mich an den extra-click irgendwie gewöhnt (geht theoretisch auch per shortcut, ctrl-shift-backslash*), ist mir lieber als der ganze bullshit, der sonst auf einen abgelassen wird.
    .
    *ne beschissenere kombo ist ihnen nicht eingefallen, ich krieg das bei osx net hin, backslash ist da alt-shift-7. plus ctrl tut sich nichts. awesome.

    Antworten
  2. jobo the hobo

    ich find’s immer wieder heftig, wie sich die realität zunehmend science-fiction dystopien angleicht: politiker sind nur puppen international agierender konzerne (dazu hatten wir hier schonmal einen link zu einem echt guten interview mit dem autor daniel suarez). hätten rot/grün das irgendwie anders hinbekommen?
    &
    thilo weichert! was für ein cooler typ! mit dem fahrrad an der förde zur arbeit oder was? das nennt man positive inszenierung.

    Antworten
  3. jobo the hobo

    wg. diaspora: ich find’s grad ein wenig bedenklich, dass die seite nur mit von noscript nicht geblockten zugriffen auf amazon-cloud-services (cloudfront & amazonaws) funktioniert. ich kann das natürlich nicht nachvollziehen, was die da genau lagern aber ich find’s erstmal suspekt : (
    .
    ich würd super finden, wenn wir uns beizeiten mal um einen eigenen pod kümmern, in der hoffnung, dass unsere daten dann nicht wieder bei den amis liegen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.