2 Gedanken zu „Bad News: An Harlem Shake

  1. j Beitragsautor

    nein, dass alles für werbung missbraucht werden kann ist ja klar.
    .
    hier geht es darum, dass ja bei solchen „virals“/memes davon ausgegangen wird, dass die einfach irgendwie durch die masse/den user populär werden á la internet als demokratisierung der medien etc. (im gegensatz zu den „alten“ medien, zeitung, radio, tv, kino etc.). in diesem fall stimmt das aber nicht, da waren wieder die alten medienmogule am start, die das großgemacht haben und fett dran verdient haben (das wird ja auch immer gern vergessen, dass google als besitzer von yt da auch einen haufen dran verdient und nicht einfach nur ein teil des mediums/distribution ist), während und die eigentlichen akteure nix verdient haben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.