Cyanogenes Telefongerät

17 Kommentare | 08.06.2015 | Life Style, Science |

Liebe Cracks, ich brauch ein neues Telefon. Mit der alten Möhre kann man fast nicht mehr sprechen oder hören und das verschlüsselte Blackphone bleibt wohl vorerst ein teures Nieschenprodukt. Hab wie der urste Materialist die Produktseiten gebrowst. Und bin origineller weise beim S4 Mini hängen geblieben ( also unter 200 Euros ) um da CyanogenMod drauf zu machen. Habt ihr irgendwelche Erfahrungen oder Erkenntnisse was da noch in Frage käme?..

17 Gedanken zu „Cyanogenes Telefongerät

  1. j

    Mh, nö. Generell ist halt die Cynogenmod-Seite eine gute Anlaufstelle um zu gucken, ob das auserwählte Device CM offiziell (oder inoffiziell) kann (kann es fast immer und wenn nicht, gibt es ja noch ca. 400 andere CustomRoms, wobei die fast immer auf CM beruhen, weiß garnicht, ob es Geräte gibt, die kein CM aber was anderes, direkt auf AOSP beruhundes können) und mal bei XDA vorbeischauen kann auch nicht schaden.

    Mir graut es auch schon davor mir irgendwann wieder ein neues Device suchen zu müssen, zuviel Auswahl. Wird dann vielleicht auf das neue Fairphone hinauslaufen, falls die das dann mal schaffen da CustomRoms zu ermöglichen.

    Antworten
  2. Omti

    Habe das Moto G, garnicht teuer, aber richtig gut! Moto G hat jetzt auch einen Nachfolger, Moto G 2, auch nicht sehr teuer. Anscheinend gibt es da aber kein CM für. Einziger Nachteil des Handys ist, dass der Akku nicht einfach entfernt werden kann (falls man ungetrackt von der NSA das Handy irgendwo hintransportieren muss). Ansonsten: Kaufempfehlung.

    Antworten
  3. crockl

    Oi – wie Du weißt habe ich das S4 „normalo“ inkl. CM – das bekommst Du für unter 200 gebraucht in ordentlichem Zustand zb hier: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/samsung-galaxy-s4-weiss-16gb/327945957-173-2460?ref=search

    Ich würde Dir nicht das kleene empfehlen, weil spürbar langsamer und die Cam kommt nicht an die tatsächlich unschlagbaren Bilder + Vids des S4 heran. Mir war das S4 zunächst gefühlt zu groß – falls Du deshalb das Mini in Betracht ziehst – aber das wirst Du nach 2 Wochen vergessen (weil leicht und dünn unproblematisch in jeder Hosentasche).

    Antworten
  4. jooki

    Danke für eure wertvollen Anregungen: jetzt hab ich mir das hier gekauft:
    Samsung Galaxy S4 GT-I9505 (White) ohne Simlock GT-I9505ZWADBT
    Gab’s gebraucht für 170 mit Rechnung und zwölf Monaten Gewährleistung beim ebayshop…
    Oh, das erste Mal, das ich mir gebrauchte Hardware hole..

    Ehrlich gesagt raff ich diese Unterstützungstabelle nicht, wird das Handy nun unterstützt oder nicht, oder is die Tabelle veraltet?
    https://de.wikipedia.org/wiki/CyanogenMod

    Antworten
  5. jooki

    Froinde, ich bin in der munteren CyanogenMod-Gemeinde angekommen, und es war noch einfacher als Linux zu installieren.. Die haben da jetzt einen Autoinstaller der macht alles alleine!

    Gab’s da nicht irgendwelche Privacy Apps die ich mir mal draufschaffen sollte?

    Antworten
  6. j

    An Privacy Apps wär‘ ich auch interessiert.

    Ich hab AFWall+ mit denen Apps, die nichts im Netz zu suchen haben, einfach die Verbindung komplett gekappt wird.

    Ansonsten für App-Backup oandbackup

    Dukto ist generell in cooles Tool um Dateien zwischen elektronischen Geräten per Wlan zu übetragen.

    Textsecue/Threema(nutze ich nicht, da kein mobiles Internet) is ja klar, gell?

    Antworten
  7. jooki

    Ich entdecke immer noch die wundervollen möglichkeiten dieses tollen handys.
    und sach mal j, hast du mit afwall+ allen apps rigeros alles verboten? war erstmal überfordert von der fülle an prozessen, die da ablaufen…

    hal und omti haben ja anscheinend ihre kontaktdaten längst auf owncloud lagernd. wie geht das denn?

    Antworten
  8. j

    Jupp, ich habe erstmal alles verboten und dann halt so Browser etc. erlaubt. Weiss nicht, ob das mit modernem Android noch geht aber ich hab bei mir in den System-Einstellungen unter Data Usage auch Background Data ausgestellt (weiß nicht genau, was das für Konsequenzen für Kalendersync hat).

    Kalender-Sync geht glaube ich mit Card/CalDav (https://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=dav&fdpage=1&page_id=0 ???), mache ich nicht, früher brauchte es dazu eine kostenflichtige App(?).

    Antworten
  9. t001

    J thx for the fish.. äh ich meine deine App Empfehlungen -> Werde ich mal aufnehmen;)
    Meine Kontaktdaten und Kalenderdaten werden derzeit
    Ich habe derzeit fruux verwendet mit https://play.google.com/store/apps/details?id=org.dmfs.carddav.Sync&hl=de will davon aber weg und meine eigene Lösung haben. Am liebsten verschlüsselt. Owncloud ist schon ganz gut, aber ich will nicht meine Daten (also genau genommen sind es ja auch Teile eurer Daten, denn eure Klarnamen + Handy + Adresse + Geb.) sollten nie unverschlüsselt irgendwo rumliegen. Es ist zwar schön, wenn man weiß das Sie auf dem eigenen Server liegen, aber ich hba kein Plan welche Organisation außer Hosteurope noch auf den Server zugriff hat. Ich fühle mich dann auch immer gleich viel besser, wenn es verschlüsselt ist. Die Boys n Girls von whispersystem helfen einem ja nicht nur zum chatten a la Textsecure oder Telefonieren mit Redphone. Achtung festhalten….*Trommel-Wirbel* Die haben seid letzten Jahr auch was für Carddav und Caldav (Kontaktdaten und Kalender). https://whispersystems.org/blog/flock/ derzeit nur für den Androiden, das stört uns ja nicht;) Wem die 5$ im Jahr zu viel sind kann ja mal das We abwarten, dann werde ich den mal auf den Server bringen und euch informieren;) Upps: Der braucht nen Java-Server… wer hat denn bock auf Java? tztztz Ich mach es erstmal zu Hause und halt euch auf dem laufenden..

    tl:dr
    Flock zum synchronisieren von Kalender und Kontakte nutzen (5$ im Jahr): https://whispersystems.org/blog/flock/

    oder abwarten vielleicht kommt es auch auf unseren;)

    Antworten
  10. j

    @t00l: das ist ja supercool! ich hatte auch mal irgendwo einen caldav-server-service gesehen aber das sah auch unverschlüsselt aus. uh, die wollen auch desktop-integration und photo/video machen? nice

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.