„Der Gott der kleinen Dinge“

1 Kommentar | 05.12.2011 | Religiöse Feelings |

Meine neuste HörspielEmpfehlung ist ein halb-autobiografisches Audiobuch der indischen Schriftstellerin und politischen Aktivistin Arundhati Roy. Es ist ihr bislang einziger Roman.

Der Gott der kleinen Dinge‘ hinterlässt keine Spuren im Sand, keine Wellen im Wasser, kein Abbild im Spiegel. Er ist der Gott dessen, was verloren geht, der persönlichen und alltäglichen Dinge, nicht der Gott der Geschichte, die die ‚kleinen Dinge‘ grausam in ihren Lauf zwingt …

et voilá°!

Ein Gedanke zu „„Der Gott der kleinen Dinge“

  1. jobo the hobo

    mit the road von mccarthy einer meiner liebsten romane überhaupt. wobei das ein paar jahre her ist, dass ich ihn zuletzt gelesen hab.
    .
    die frau ist ja jetzt politisch sehr engagiert. sehr, sehr zu empfehlen zum beispiel ihre come september-rede obwohl die schon etwas älter ist, immer noch wahr.
    .
    gott, indisches englisch ist sexy.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.