Dropbox

5 Kommentare | 07.02.2016 | Fakten Fakten Fakten, Life Style, Software |

kann nach Hause gehen!

OwnCloud hat jetzt auch die Möglichkeit Dateien direkt vom Desktop (zumindest im Finder/OSX) als URL zu teilen:

Ein Traum wird war, das wird meinen Workflow so erleichtern, supergeil!

EDIT: Und das coole is auch, dass der Client große Dateien anscheinend in Chunks synchonisiert und nicht immer wieder von vorne anfängt, wenn die Verbindung stirbt. 👍

5 Gedanken zu „Dropbox

  1. Joik

    Also du meinst einen Dropbox äh Owncloud Ordner auf all meinen Geräten zu synchen?!? Das wäre in der Tat, was ich mir schon die ganze Zeit gewünscht habe…

    Antworten
    1. j Beitragsautor

      Ne, das DroboxOwncloud syncen kann, da geh‘ ich doch mal von aus, oder wie? Da ich nur ein Gerät habe, kann ich das nicht ausprobieren.

      Mein Usercase is folgender: Klient*in will PDF für die Druckerei haben. Datei ist groß. Bisher hab‘ ich dann immer Filezilla angeworfen, die Dateil per FTP auf unseren Server hochgeladen, die URL aus Filezilla irgendwie rauskopiert (Filezillas URL ist irgendwas mit ftpes://username@server/ was ich in http:// umbenennen muss). Die URL schick‘ ich dann der Kund*in.

      Jetzt muss ich theoretisch nur noch die Datei in den von OwnCloud überwachten Ordner kopieren, Rechtscklick, URL kopieren, fertig! 👍

      Antworten
  2. Joik

    Das rettet mir heute den Tag! Das geht ja wirklich! Es synchronisiert mir doch tatsächlich meinen Festplatten-Ordner mit Notizen, Files und Keydatenbank. Und die Funktion mit Links sharen Funktion kann Passwörter und Verfallsdatum, einfach schön!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.