Ebook Reader Epic Fail

Kein Kommentar | 26.04.2010 | Ideologies, Tous les Crêpes |

Ich hab letztens den Sony Ebook Reader oder wie auch immer der Scheiß heißt in der Hand gehabt und mich gefragt: wieso sollte man sich sowas für 300 Kröten kaufen? Das wirkt ca. so wie dieses Gerät, mit dem man nur Wikipedia lesen kann, aber das kostet „nur“ 80 Eier (ist aber ähnlich beknackt).

Neben einer elendig unverständlichen Bedienung fand ich vor allem krass, daß der Seitenaufbau über eine Sekunde dauert (zumindest deutlich länger als in dem Video auf der Website). Da hat man dann schon ein paarmal geklickt, weil man denkt, daß man nicht doll genug gedrückt hat. Das ist der Tod jeden Gerätes.

Hat jemand schonmal den Kindle in der Hand gehabt? Ist der auch so scheiße?

Für mich ist das ja sowieso alles nichts genau wie die Apple-Handhelds, weil das ja alles DRM-Nazi-Apperaturen sind. Über Apples krasse Abzocker-Politik, was Apps angeht lass ich mich hier jetzt mal nicht aus. Fakt ist aber, daß Apple tausendmal böser abgeht als Microsoft sich das je leisten könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.