Eine Farce

Kein Kommentar | 26.12.2011 | Ideologies, Politics, Tous les Crêpes |

ist für mich das Wort des Jahres 2011.

Von Christian Wulf über Politik überhaupt, die sog. Eurokrise bis so kleine Details, das einer von kino.to dreieinhalb Jahre in den Knast muss. Irgendwas stimmt hier fundamental überhaupt nicht.

Ist auch nur irgendeiner von den Zockern, die die Finanzkrise gebaut haben in den Knast gekommen? Einer von den Lehman Brothers ist jetzt Wirtschaftsminister (oder sowas) in Spanien. In Italien isses einer von GoldmanSachs.

Es ist einfach alles eine riesige Farce. Contentmafia und Lobbyisten gewinnen am laufenden Band und wir regen uns über so einen Typen wie Wulf auf. Ich könnte kotzen.

Was kann man tun? Oh ja, lasst uns irgendne digitale Unterschriftensammlung machen, die zeigt, wie viele Menschen das scheiße finden und doch nichts dran ändern (können).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.