Freak Show – Medizinhistorisches Museum Berlin

3 Kommentare | 12.01.2009 | Tous les Crêpes |

med_hist_museum

Wer die Hauptstadt besucht – wie ich gerade – und neben dem reichen kulturellen Angebot auch Interesse an naturwissenschaftlichen Themen hat, der sollte sich (neben dem Museum für Naturkunde)  das Medizinhistorische Museum nicht entgehen lassen. Neben einer allgemeinen Übersicht zur Geschichte der Medizin finden sich viele tolle Exponate und vor allem Wachsmodelle sowie Original-Präparate (siehe oben), die einem durchaus eine Gänsehaut verpassen können: Links eine Fehlentwicklung im Mutterleib aufgrund von Alkoholismus, rechts eine »zyklopische« Fehlentwicklung…harter Tobak, aber für Sargträger null Problemo…

für Studenten 2,50 € – zieht es euch rein!

crockl

3 Gedanken zu „Freak Show – Medizinhistorisches Museum Berlin

  1. jobo the hobo

    Wow, die Natur geht wieder mal ab, ich fühl mich an Hieronymus Bosch und Alien 3(?) erinnert.

    Antworten
  2. Omti

    Don’t drink and be pregnant…
    Sehr gruselig, was man dort zu Gesicht bekommt. Da musstest du bestimmt E.A. in den Arm nehmen und sie „beschützen“.
    Etwas passend dazu höre ich grad Frankenstein von Mary Shelley. Umsonst runterzuladen bei http://www.vorleser.net.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.