2 Gedanken zu „Guckt mal,

  1. jooki

    Die Idee an sich finde ich nicht kitschig, sondern hoch interessant. Dies scheint mir eher der Roboter- / AI Film zu sein, denn der District9 Regisseur hätte machen sollen. Nicht weil er auch in Gefahr läuft sich in einer Action-Orgie auf zulösen, sondern weil er das Thema „Automaten entwickeln Identität“ nicht mit dieser Popcorn-Kino-ET-Plüschzange anfasst. Hier bildet sich bei den Robos schon eine Art Community und Perspektive. Hier könnte es interessant werden durch deren Andersartigkeit, nicht durch ihre süße Ähnlichkeit zum Menschen. Bei Chappie wird es auf ein bezauberndes Einzelschicksal reduziert: „Ohhh, böse Kinder schmeißen Steine nachdem überstarken und hyperintelligenten Roboter, so hab ich mich auch in der Schule gefühlt!“

    Antworten
  2. j Beitragsautor

    Aber denkste, die kommen da zu Ergebnissen, die nicht schon hundertmal durch Matrix (bei der Anime-Version dazu gab’s genau das, glaube ich) etc. abgefrühstückt wurde? Nicht, dass andere Hollywood-Filme ständig mit frischen Ideen daherkommen würden …

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.