Hail to the new mp3 player plugin, baby!

10 Kommentare | 11.02.2009 | Tous les Crêpes |

Thanks to the Hobo for his hilarious plugin research i present to you now!:

the contemporary audiocrap-player!

Um diesen neuen audio style gimmick auf unserer website abzufeten, gibt’s gleich mal meine Lieblingsszene aus Mister Aufziehvogel von Haruki Murakami aufs Ohr, ein Hörspiel Produkt dessen Erwerb ich unbedingt empfehle. Längst nicht irgendwas spannenderes gehört auf 24 CDs!

[audio:https://www.web-crap.com/wp-content/uploads/2009/02/scheissinsel.mp3]

Um Mp3 Files in Beiträge zu integrieren schreibt ihr einfach

(eckige klammer auf)audio:datei-url(eckige klammer zu)

und sorgt dafür, dass ihr die nötigen rechte habt ;DDD

10 Gedanken zu „Hail to the new mp3 player plugin, baby!

  1. Omti

    scheisse, vielen beschissenen dank für dieses beschissene feature. endlich können wir. scheisse nochmal, scheiss musik hören in unserem beschissenen scheiss blog.
    mr. aufziehvogel ist übrigens scheisse nochmal gut, habe das beschissene buch gelesen!
    scheiss grüsse aus dem beschissenen hamburg!

    Antworten
  2. jobo the hobo

    haha, hab das beschissene scheißbuch vor urzeiten auch gelesen aber diese szene, die ja einfach nur der hammer ist, war mir völlig entfallen! all hail to the holy mp3-player who brought it back to me!

    Antworten
  3. hal

    schade, auf den file kann man nicht mehr zugreifen, hätte ja zu gern gewusst, welchen teil ihr hier dereinst so abgefeiert habt. deine hörbücher, die du mir kurz vor der abreise noch rübergeschoben hast, haben mich in schottland und england treu begleitet: mister aufziehvogel war wirklich ganz großartig!

    Antworten
  4. jobo the hobo

    es ging um den häufigen gebrauch des wortes scheiße, soweit ich mich erinnere. joik?
    .
    der neue roman 1q84 von murakami is übrigens (bisher): booooooooooooooring.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.