Ich fass es nicht!

2 Kommentare | 28.01.2011 | Ideologies, Politics, Tous les Crêpes |

Hier mäkelt eine Bachelorette darüber, daß ihr Lehrer sie zu einem selbstständig denkenden, intelligenten Menschen gemacht hat und sie nicht auf das stupide Wiedergeben von auswendig gelerntem Wissen vorbereitet hat, was sie im Studium gebraucht hätte und wesewegen sie da dann erstmal gestrauchelt ist.

Irgendwas läuft hier ganz, ganz falsch.

Und ich hoffe, es ist nur dieses verkackte Bildungsystem und nicht junge Leute, die noch nichtmal checken, wenn sie anscheinenend wenigstens einem Menschen in der Schule begegnet sind, der ihnen wirklich was beigebracht hat.

Wie hart ist es bitte, sich bei einem Lehrer zu beschweren, daß er einen auf das Leben und nicht aufs Studium vorbereitet hat? Es will grad noch nicht in mein Hirn rein.

Die Antwort des Lehrer’s gibt’s hier. Hab ich noch net gelesen.

UPDATE: Der Typ ist leicht schwafelig, lässt aber einige Kracher raus. Z. B.:

Auch hier saßen nicht wenige studentische Dummschwätzer und Leute, die eine klar erkennbare Aversion gegen Bücher hatten und sich beharrlich weigerten, irgendetwas Sinnvolles beizutragen, die zu allem einen Standpunkt hatten, egal wie ahnungsfrei sie waren.

Gnihihihihi.

2 Gedanken zu „Ich fass es nicht!

  1. Omti

    Du, der Brief von Charlotte ist doch ironisch gemeint. Da wird nicht ernsthaft gemäkelt, sondern sich bedankt und mit Ironie die Zustände an der Uni aufgegriffen.

    Antworten
  2. j

    tja, ironie in schriftlicher form, da hamwa ja schon öfters gesehen, daß ich da ahnungsfrei bin. erschließt sich mir auch beim erneuten lesen nicht, woran ich das erkennen sollte, außer halt das es eigentlich viel zu wahnsinnig ist um wahr zu sein. aber das das keine stütze ist wissen wir ja auch nicht erst seit http://www.web-crap.com/poes-law/

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.