3 Gedanken zu „Ich shoppe, also bin ich

  1. jobo the hobo

    cool, ich kanns nicht bewerten. wtf.
    .
    aber danke! irgendwie ein schreckliches bild, das er da zeichnet. da gibt’s doch auch diese arte-doku, die ich noch net gesehen hab, „der allmächtige warenfetisch“ oder so.

    Antworten
  2. hal Beitragsautor

    ja, ganz schön düstere aussagen. ob sich unser konsumverhalten aber wirklich gleich auf unsere zwischenmenschlichkeit auswirkt? da war ja schon ein bisschen menschheitsgeschichte vor unserer krankhaften kauflust.

    Antworten
  3. jobo the hobo

    das war auch der punkt, über den ich gestolpert bin. vielleicht ist es auch eher genau andersrum: das geltungsbedürfnis allgemein und das verlangen nach ansehen, das man durch erwerbliche statussymbole bekommen kann gibt es ja nicht erst seit gestern, sich über andere stellen zu wollen hat ja eine lange tradition. und das wird halt mit dem konsum total bedient, meine kleidung, mein auto, mein operierter körper sind besser als deiner.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.