neues bge beta preview

10 Kommentare | 28.09.2010 | BGE |

voila, ich bitte um eure kommentare und spontane wahrnehmngen.

den anfang werde ich später noch anders einleiten.

das grundeinkommen wird auch tatsächlich im nächsten den ich dranhänge erwähnung finden, 3 wochen vor abgabe hab ich also die einleitung fertig ;)

https://www.youtube.com/watch?v=zubwjZtkB1U

10 Gedanken zu „neues bge beta preview

  1. jobo the hobo

    yay!
    .
    hier ein paar kleine anmerkungen: ich find’s generell immer schwierig (auch bei präsen), wenn jemand einen (langen) text an die wand wirft, der dann nur teilweise vorgelesen wird. ich verusuche immer automatisch den text mitzulesen, was aber nicht funktioniert, weil ich nicht weiß, was der sprecher auslässt oder zusammenfässt. kann man die nicht vorgelesenen textstellen vielleicht leicht aussgrauen, so daß schon vorher klar wird, wohin der hase läuft? sinn der sache hier ist ja wohl, daß man einen inhaltlich komplexen text, nicht nur akustisch sondern auch visuell erfassen kann. oder? dann muss das aber auch visuell möglichst gut gehen.
    .
    im ersten text-block würde ich statt dem das „(…)“-ersetzende „und“ ein „aber“ setzen, das macht mehr sinn, also: „wovon alle generationen nur träumten. aber die erfüllung des uralten traums …“
    .
    ich find die spiel-box-idee mal wieder sehr geil, joki! wobei die kanten da wohl noch eckiger sein sollen, grad sieht’s irgendwie ein bischen nach strangem plastik-kissen aus.
    .
    bei 2:50 (anstieg in allen bereichen) hab ich kurz garnichts mehr geschnallt. da würd ich, auch wenn es krass redundant ist, nochmal „arbeitslosigkeit“ sagen, also: „in anbetracht des langfristigen anstiegs DER ARBEITSLOSIGKEIT in allen etablierten gesellschaften …“
    .
    am ende will man noch nen bild, wie die männchen eigentlich vom joch der arbeit befreit sind ^____^
    .
    sehr schön, nach 5 min. film kannste jetzt zu deinem eigentlichen thema kommen ^_____^

    Antworten
  2. claimsi

    bin begeistert. finde allerdings auch, dass hanna arendt noch anders visualisiert werden sollte. das textmitlesen lenkt ab und ist nur dann sinnvoll, wenn vorgelesen zu schwierig zu verstehen ist. in dem fall würde ich aber nur die vorgetragenen passagen in den film bingen und die ausgelassenen teile einfach mit […] deutlich machen.

    Antworten
  3. claimsi

    ergänzend: An vielen Stellen kann man den Satzbau vereinfachen. Wenn du magst Joki, schick mir bei Gelegenheit gern Textmanuskript.

    Antworten
  4. ajokel

    thanx man“! schön, das eine solche einigkeit bezüglich des intros besteht. ich dachte dran eine schlichte und ruhige szeneneinführung zu machen, in der die kamera auf ein regal zoomt, von dem dass spiel runterfällt. vielleicht hat es vorher auf einem stapel von anderen spielen gelegen, die „monopolism“ und so geheißen haben! wenn während so einer szene das zitat zu lesen ist, kommt es auch atmosphärisch vielmehr wie so eine einleitende prophezeiung daher, nech?

    Antworten
  5. hal

    von mir keine konstruktive kritik, weil ich keinen ton habe. ich find’s super, dass du da immer noch mit so viel begeisterung bei bist! freu mich auf die endversion!

    Antworten
  6. matse

    „man könnte wohl von überfluss reden.“
    haha, meine absolute lieblingsstelle.

    bei der geschichte mit der leugnung des anstieges der arbeitslosenquote, könnte da vielleicht die „beweis“-grafik nochn tick länger zum mitlesen stehen bleiben?
    obwohl ich vorher schon von solchen verschleierungen „wusste“, wollt ich an der stelle alles durchlesen, da haste aber schon weitergequasselt und das bild hat sich bewegt und ich les texte nur mit 80 bpm (80 buchstaben pro minute, schande über mein haupt, bin halt etwas langsam).

    bei 3:01 min is was seltsames oben in der mitte zu sehen. eine versteckte botschaft?

    edit: hab das eingefrorene bild an die einsamen schützen gesandt. sie konnten anhand einer spektralanalyse der extrem seltenen roten lippenstiftfarbe auf den zigarettenstummeln, um die es sich bei den mystischen objekten am oberen bildrand handelt, herausfinden, dass angela merkel in deinem animationsfilm wohl eine nikotinfreie 3d-zigarette geraucht und anschließend ausgetreten haben muss. sie waren sich aber nich sicher ob der monitor richtig kalibriert war. es könnte demnach auch c.g.b. spender gewesen sein oder einfach nen grafikfehler. alter. was man heutzutage alles herausfinden kann. echt gruselig.

    frohike lässt grüßen und merkt an, du könntest noch kurz was über die tatsächlichen begebenheiten des 9/11 einfließen lassen.

    beste grüße ^_^

    Antworten
  7. sell this domain at sedo

    Thanks for taking the time to discuss this, I feel strongly about it and love learning more on this topic. If possible, as you gain expertise, would you mind updating your blog with more information? It is extremely helpful for me.

    Antworten
  8. sell this domain at sedo

    hier äußern sich zwei unbekannte sehr klar zu deinem film, joik:

    I have been looking for a while for that quality view relating to the following issue . Looking around in Google I eventually noticed this blog. After reading this info I’m just pleased to convey that I get a good impression I stubled onto whatever I was looking for. I’ll make certain to don’t forget this web-site and go here on a constant basis.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.