News von Cloudia

9 Kommentare | 02.11.2011 | Ideologies |

So meine Lieben Mitstreiter,

nun melde ich mich auch mal zum Thema cloud zu Wort (da ich in den letzten Tagen etwas abkömmlich war).

Ich habe das nun etwas aufgebohrt, also Uploads haben nun ein Limit von 2 GB.

Dann habe ich für die domain jonaslaugs.de ein neues (nun personalisiertes) SSL Zertifikat geholt. Also nicht wundern, falls euch eine Meldung entgegenspringt, die besagt, der Server hat das Zertifikat gewechselt (falls überhaupt ein Software so eine Fehlermeldung generiert). die seite https://jonaslaugs.de/owncloud könnt ihr problemlos (und ohne Warnung) aufrufen, falls ihr euch das Class 3 Zertifikat von CaCert in euren Browser importiert (wie hier beschrieben: http://wiki.cacert.org/FAQ/BrowserClients). CaCert ist auch die Organisation, die uns das neue Serverzertifikat signiert hat.

Joik, du meintest, dass letztens ein 100MB Upload gescheitert sei. Habs hier mit einem 300MB File probiert und es lief problemlos durch.

Das mit dem Upload-Balken finde ich auch ein längst überfälliges Feature … ich hoffe mal die Jungs basteln da noch eins. Alles in allem kann ich sagen, dass die Coder in dem Projekt ziemlich aktiv sind (ich lese regelmässig deren development Mailingliste), aber halt zu wenig leute sind, dass die solche feature wünsche mal eben wuppen könnten. auf jeden fall taucht die Forderung nach einem Upload-Balken immer mal wieder in der Mailingliste auf. Ich benutze hier zuhause den chromium-browser (nein nicht chrome) und der erstellt mir bei einem webupload automatische eine prozentanzeige links unten. so kann ich ablesen, wie weit mein upload ist. firefox macht sowas natürlich nicht. andere hab ich nicht getestet. falls ihr noch wünsche, anregungen, fehler findet, dann gerne hier in die kommentare.

ps: Ich muss Joik und Kef da recht geben. alles muss irgendwie cloud heissen, is schon komisch. genau genommen finde ich owncloud auch keine cloud, sondern ein web interface für die speicherung seiner eigenen daten auf seinem eigenen server. während bei einer cloud es ja „irgendwo“ gespeichert wird und der user nicht weiss, wo/wie/wann genau. nichtsdestotrotz (ein erstaunlich selten, aber doch schönes deutsches wort übrigens) finde ich die software owncloud genial, egal, ob da nun cloud drinsteckt oder nicht.

also, shared, was die cloudia vertragen kann….

9 Gedanken zu „News von Cloudia

  1. jooki

    …ja aber wer was hochlädt bequemt sich doch hier nochmal ne empfehlung auf webcrap zu ditschen!! ich lasst uns die unauffällige kategorie kulturempfehlungen anlegen und man der ganz allgemein den konsum einer netten sache empfiehlt. Ich könnte zum Beispiel einfach mal so den genuß von georg schramm empfehlen – mit seinem programm „thomas bernhard hätte geschossen“ exzellente unterhaltung.

    Antworten
  2. crockl

    was sind das denn für nerdige Kommentare hier? könnt ihr euch mal am Riemen reissen?
    Müsste es nicht share-t heißen im verdeutscht korrekt deklinierten Suffix?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.