5 Gedanken zu „nicht, dass wir uns falsch verstehen…

  1. jobo the hobo

    mh, das war komplex. ich hab schon verstanden, daß er genau wie ich der meinung war, das steinmeier noch weniger obama ist als merkel aber ansonsten …

    Antworten
  2. Hanjo

    Oh ja, es ist Deutschland hier. Wie konnte der Trottel sich erdreisten mit dieser Exotensprache daherzulaufen.

    Antworten
  3. jo

    Tja, da ham wir uns ja mal gleich beliebt gemacht, wat? Wenn das so weiter geht, kriegen wir es hin in den nächten vier Jahren auch noch am dritten Weltkrieg „Schuld“ zu sein. Sweet.

    Antworten
  4. jo

    um die diskussion hier auch nochmal aufzurollen: ich fände es schon okay, in einer deutschen pressekonferenz in deutschland um eine deutsche frage zu bitten, auch wenn politiker von altem schlag sich die gelegenheit mit fremdsprachekentnissen aufzutrumpfen sicher nicht hätten entgehen lassen.
    wie uns guido hier deutsch als kommunikationsart einfordert, zeugt von allem anderen als staatsmännischer größe. sein gehabe muss zwangsläufig mutmaßungen darüber auslösen, ob er des englischen nicht mächtig ist, was er dann ja in einem nachschub auf ebenso unsympatische weise dementiert (und vielleicht unbewusst auf das engländertee-klischee zuückgreift).

    Antworten
  5. Pingback: web-crap » Post Topic » nicht, dass wir uns falsch verstehen… (Update) oder Es ist Deutschland hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.