OUYA – Open Game Console

3 Kommentare | 11.07.2012 | Gamez, Tous les Crêpes |

Das hier könnte geil werden:

Eine auf Android-basierende (also hackbare) Konkurrenz zu PS3/Xbox, u.a. von den 1Laptop1Child-Projekt, für 100$. Wobei Android wohl ein Kompromiss zw. OS und einem guten Startpunkt (da gibt’s schon ein paar Games) ist.

Mh, weiß nicht, ob mich die Specs, so überzeugen: Tegra3 quad-core processor, 1GB RAM, 8GB of internal flash storage, HDMI connection to the TV, with support for up to 1080p HD, WiFi 802.11 b/g/n, Bluetooth LE 4.0, USB 2.0 (one), Wireless controller with standard controls (two analog sticks, d-pad, eight action buttons, a system button), a touchpad, Android 4.0

Sollte man auf jeden im Auge behalten. (via standard.at)

3 Gedanken zu „OUYA – Open Game Console

  1. j

    wo ich nochmal ne runde drüber nachgedacht (und hier die comments gelesen) hab, bin ich alles andere als begeistert, was ist denn das anderes als ein raspberry pi mit einem gamepad und einem modifizierten betriebsystem?
    .
    generell kann man halt einfach seinen computer an seinen „fernseher“ anschließen, xbox-gamepad ran und fertig ist die lauge, oder?

    Antworten
  2. jobo the hobo Beitragsautor

    hier ist ne liste, was leute spielen WOLLEN (was nicht heißt, das es geht).
    .
    in den comments heißt, es das me3 wohl nicht gehen würde. d.h. das ist keine konkurrenz zu ps3/xbox. und ich versteh auch nicht genau wie die das mit nur 8gb speicher machen wollen. externe festplatte über den einzigen usb?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.