8 Gedanken zu „Politischer Verfall

  1. KefRoyal

    Där Link geht voll nicht, höre jetzt auf der Seite da, aber das ist ja ultra lang….! Ich bitte um mehr Inhalt in weniger Platz (:

    Antworten
  2. KefRoyal

    Oh nein, davon habe ich mir schonmal eine Sendung angehört und die Stimme von dem einen Kommentator (der am Anfang am meisten sagt) geht mir echt gaaar nicht. Der hört sich an als ob er ein Stück Butter im Hals hat. Können wir vielleicht die Diskussion vom politischen Diskurs wegdrehen, dahin, warum man manche Dinge/Menschen/Stimmen/etc. ohne ersichtlichen Grund gar nicht mag?

    Antworten
  3. KefRoyal

    Man sollte dann schon auch zuhören und nicht währenddessen Kaffe machen, sonst hört man sowas wie „die ganze Sache mit Hitler damals […] da ist man sich ja immernoch unklar ob das so gut oder schlecht war.“ Gnihihi.
    .
    Entschuldigung an jobo, der jetzt hier vielleicht 3 sinnvolle Beiträge erwartet hat und ich ihn enttäuscht hab.
    .
    Willy Brandt Zitat aus der Sendung gerade: „Es wird nichts aufgegeben, was nicht längst verspielt wurde.“ Das soll doch sagen, dass man die Wiedervereinigung angeht, weil sie eben noch nicht verspielt, richtig?
    .
    Bisher die Sendung wirklich stark, vor allem Frank Schirrmacher sehr schön, der auch mal „disrespect“ sagt, hihi und sogar sagt, dass er noch keine Rede vom aktuellen Bundespräsidenten gehört hat, puh!

    Antworten
  4. j

    mh, du setzt da einen etwas anderen fokus als ich.
    .
    ich find es 1. wunderschon dass sich fefe und frank bei alternativlos (genau wie bei sendungen vom ccc) richtig zeit für ein thema nehmen und sowas nicht in 20 min. abgekaspern und an der oberfläche gekratzt wird. die machen keine einführung sondern eine abhandlung. ich find das eine erfrischende alternative zu dem ganzen schnellebigen medienbetrieb.
    .
    2. fand ich es äußerst spannend, wie sie die jetzige finanzkrise in eine historische perspektive (va. aus merkels sicht einordnen): ddr hat nicht geklappt, gottseidank gibt’s ja noch den kaputalismus. probier’n wir das mal. jetzt merken die: scheiße, das system ist auch voll im arsch. nur gibt es leider keine alternative mehr.
    .
    ich find’s auch spannend, wie sie analysieren, dass diese perspektivlosigkeit direkt mit dem verfall politischer debatten zu tun hat. die politiker wissen, dass das system nicht mehr zu retten ist, und dass sie keine alternativen zu bieten haben, geben es aber natürlich nicht zu, wollen aber auch nicht zu sehr lügen, um nicht zu krass unglaubwürdig zu wirken und das führt dann zu dem ewigen politischen geseiere, was man in den letzten jahren so zu hören bekommt.
    .
    dass mit hitler hab ich übrigens nicht so gehört. leute vom ccc sind m.m. nach die letzten, von denen man nazi-kommentare hören würde. k.a.
    .
    an manche stimmen muss man sich auch erst gewöhnen. ich hoffe, dass mir das irgendwann mal mit der stimme von neil geiman so gehen wird, die ich überhaupt nicht ausstehen kann (obwohl er so ein cooler typ ist!).

    Antworten
  5. jobo the hobo Beitragsautor

    der player funktionierte nicht, weil ich mal den offenen formaten eine chance geben wollte und die ogg-datei eingebunden hab. jetzt isses mp3 und funzt. blame the wp-plugin? ff kann eigentlich ogg abspielen.

    Antworten
  6. KefRoyal

    Mehrere meiner Kommentare sind eher im morgendlich-inhaltslosen Rausch entstanden. Selbstverständlich ist das ne inhaltliche gute Sache, dass sie soetwas wirklich mal tief be- und abhandeln, vor allem mit solchen historisch-perspektivischen Einsichten! In meinem normalen Zuhauseumfeld hier ist es nur so selten, dass man sich 2 1/2 Stunden lang auf nur eine Sache konzentriert, deswegen schreckt mich das oft in einem gewissen Sinn ab (abschrecken falsches Wort, aber in Ermangelung anderer…)
    .
    Die Sache mit Hitler sollte ich eigentlich auch eine Rekonstruktion einer für mich lustigen Situation sein. Die haben da ja nicht die Sache gesagt, sondern mit den „[…]“ wollte ich ausdrücken, dass ich dazwischen, zwecks Kaffe machen, einfach etwas/viel nicht gehört habe und dann das dabei rauskam.
    .
    Der Zusammenhang zwischen Perspektivlosigkeit und Verfall der Debatte bzw. generell fast aller Aussagen von Politikern ist mir in ähnlicher Weise auch schon oft in den Sinn gekommen, thumbs up, und ich habe mich, genauso wie die Jungs in der Sendung wahrscheinlich, auch schon oft gefragt, wie’s eigentlich kommt, dass Politiker heute alle irgendwie solche „Flasche-Leer“s sind. Man kennt ja fast mehr Politiker von früher, als welche die heute Aktiv sind. Habe deswegen beschlossen, dass einen der Beruf Politiker heutzutage korrumpiert… naja, auf jeden Fall kann das doch nicht sein.
    .
    Nach vielleicht 2 Stunden Zwischengedöns höre ich jetzt ja auch weiter :-) (ab min25)

    Antworten
  7. KefRoyal

    Von was für krassen Zitaten man da auch mitkricht…:
    Friedrich Merz bei Sabine Christiansen: „Ihre Talkshow ist bedeutender und meinungsbildender als die Debatten im Bundestag.“

    Antworten
  8. jobo the hobo Beitragsautor

    bei mir passt das öfter’s ganz gut beim arbeiten. wenn man was visuelles macht und es nicht so ultra-anspruchsvoll ist, kann man sich auch mal zwei stunden text reinpfeifen als immer nur musik. das ist halt das problem mit radio, kann man nicht den ganzen tag hören, weil sich sowohl die nachrichten als auch tw. die beiträge (senderübegreifend, hab ich manchmal das gefühl) wiederholen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.