7 Gedanken zu „Simon Stalenhag

  1. j

    Ha, ich hatte schon öfters in den letzten Tagen verplant dich nochma danach zu fragen!

    Krasser Kram, danke!

    Antworten
  2. crockl

    Jaaa, love that shit! Was für Augenschmeichler dabei sind!!!
    Du hast recht, ich habe auch nicht mehr aufhören können zu scrollen.
    Mit welchem programm malt der wohl?

    Antworten
  3. jooki Beitragsautor

    Naja, erstmal gibt’s ja einige Motive, wo er ganze Bildteile kopiert und anders oder in andere Bilder eingefügt wurden.
    Dann wirken viele Brush Strokes recht mechanisch digital-stempelmäßig und dieses Leinwandraster sitzt so dominant auf manchen Farblayern wie das keine Oberfläche hergeben würde. Aber da muss man wirklich genau hinschauen.
    Wahrscheinlich würde es uns verblüffen wenn wir seine einfache aber gut strukturierte Technik in Aktion sehen würden.
    Könnten uns eigentlich mal nen schönes und intensives Workshop-Wochenende mit unseren Wacom Boards machen, denk ich dann so.

    Antworten
  4. j

    Jo, dafür fehlt mir total das Gespür und KnoffHoff, nice! Hier isn nich sehr aufschlussreiches Timelapse: https://youtu.be/VJ5U_sMI040?t=3m21s

    W2 = Wacom Workshop wär‘ ich total dabei, weil ich (ähnlich wie beim Laufen früher) da immer sofort wieder entnervt aufgegeben hab, wenn ich’s mal probiert und dann nich hinbekommen hab!

    Machen wir das vor Ort oder per meet.jit.si?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.