Staatsgeheimnis Bankenrettung

2 Kommentare | 28.01.2015 | Das Kapital, Dokumentarfilme, Fakten Fakten Fakten, Jokey Joke |

Wer sich gerade fragt warum die Griechen ihre Kredite nicht zurückzahlen wollen:

Ganze 11 Prozent der bisher 226,7 Milliarden Euro an Notkrediten, die Griechenland von den anderen Eurostaaten und dem IWF erhielt, sind tatsächlich dem eigentlichen Staatshaushalt zugeflossen und damit zumindest indirekt der griechischen Wirtschaft und Bevölkerung. Der ganze Rest diente nur der Banken- und Investorensicherung. Soweit zur „Rettung“ Griechenlands.“

Dank an Harald Schuhmann, der das auch schon mal für Arte ordentlich recherchiert hat, dass sich unter anderem auch Irland und Spanien in Richtung Pleite getrieben haben um durch ihre Banken letztlich ausländische Investoren zu retten.

2 Gedanken zu „Staatsgeheimnis Bankenrettung

  1. claimsi

    Danke Joki, dass du diese wunderbare Doku wieder ausgegraben hast. Die hatte ich beim kurzen Suchen nicht gefunden. Mal schauen, ob Herr Zirpras in Griechenland tatsächlich einen Schuldenschnitt durchsetzen kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.