7 Gedanken zu „stuffin.space

    1. j Beitragsautor

      Mh, heißt das nur, wir und UK können gut unseren Müll exportieren oder machen wir auch am meisten? (Bin zu faul zum lesen ^___^)

      Antworten
  1. joik

    Kein Problem, zeigt sich ja bereits im 3D Modell: aus dem Müll formt sich in einer gewissen Umlaufbahn bereits wieder ein Gürtel und daraus wird irgendwann ein Mond aus Metall, der alles absorbiert. In ein paar millionen Jahren können wir dann die Erde „wieder“ verlassen.

    Antworten
    1. j Beitragsautor

      ja, das hieß es in dem podcast auch, eine lösung is: n paar tausen jahre warten, dann isses nur noch staub. das sich im 3d-modell so bahnen bilden liegt (glaube ich) daran, dass es original eine müllumlaufbahn gibt, wo ausgesonderte satelliten hingeschickt werden m(

      Antworten
  2. joik

    Hab neulich ne Sendung über die Entstehung des Mondes gesehen, und da hat sich der Staub eines Asteroideneinschlags in einem solchen Ring gesammelt, aus dem dann langsam der Mond verklumpte.

    Antworten
    1. j Beitragsautor

      Aber wie gesagt wahrscheinlich in einem Zeitraum, die eher astronomisch als menschlich is ^__^ Wie hießn die Sendung? Weltraumdokus sind genau mein Ding!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.