Web-Crap Leserbriefe zur tötlichen Liebesparade

7 Kommentare | 28.07.2010 | Politics |

Sodom und Delphi

Es mag anmaßend erscheinen, and das biblische Sodom nach den Schilderungen im ersten Buch Mose, Kapitel 29, zu denken, wenn ich die bunten Bilder bei dieser Parade, dieser Volks-Selbstinszenierung, dierer Inszenierung des Sexus sehe. Die Inschrift im Apollotempel zu Delphi aber geht mir nicht aus dem Sinn: medèm ágan – nichts allzu sehr!

Tiere trampeln sich nicht tot

Man sagt doch, der Mensch ist das intelligenteste Lebewesen!? Nun reden Experten von Tunnelangst, von in Panik geratenen Menschenmassen. Jeder Fischschwarm, der in die Enge getrieben wird, würde sich niemals gegenseitg umbringen. Jeder Vogelschwarm wird sich beim Aufscheuchen niemals gegenseitg umbringen. Riesige Herden von Wildtieren in Afrika, die in Panik geraten, werden sich niemals gegeseitig tot trampeln. Aber die Intelligenzbestie „Mensch“ schafft dieses, warum? Wir wollen so stark sein und sind doch so schwach auf dieser schönen „Mutter Erde“.

Seit kurzem genießen wir in unserer WG [DoubleYou-Gee] aus unerfindlichen Gründen Qualitätsjournalismus aus der Region. Täglich flattert uns die Braunschweiger Zeitung ins Haus, stappelt sich auf der Türschwelle, wenn man sie nicht beseitigt. Neben den sachdienlichen Leserbriefen, titelte die heutige Ausgabe mit der Hammer-Headline: „Auf dem Peiner Ponyhof werden Mädchenträume wahr.“ Mit Schrecken erwarten wir das reißerische Oker-TV spinoff unserer liebreizenden Heimgazette: „Braunschweiger Zeitung TV“ Reißerische Anstandslosigkeit gepaart mit patriotischer Provinzverblödung… um es mit Bender Bieger Rodriguez zu halten: „We are doomed, Doooooooooomed!“

7 Gedanken zu „Web-Crap Leserbriefe zur tötlichen Liebesparade

  1. j

    Mh, Joik, wenn du dich da mal nicht in untiefes Wasser wagst: Die von dir angeführten Tiere haben meist viel Platz zum ausweichen, die Menschen in dem Tunnel hatten den hingegen nicht, was ja das Problem und Kritikpunkt an die Veranstalter/Organisation ist. Ich habe keine Ahnung, was passiert, wenn man Tiere in eine sich verengende Schlucht mit einem winzigen Ausgang schickt, denke mir aber eher, daß sie ähnlich reagieren werden wie das Tier Mensch: panisch und sich selbst der nächste seiend, Gesetz des Stärkeren etc. Oder hast du Beispiele wo Tiere sich in solchen Situationen »gesittet« verhalten?

    Das sowas auf der Loveparade passiert, wo auch meiner Meinung nach nicht nur die elitärsten Schichten anzutreffen sind (aber sicher auch) ist meiner Meinung nach übrigens Zufall, gleiches kann in jeder Gymnasiums-Aula größeren Ausmaßes, dem Bundestag (der aber hoffentlich ein besseress Fluchtsystem hat), jedem schlecht organisierten Festival oder wo auch immer genauso passieren und hat wahrscheinlich noch nicht mal was mit den bewusstseinsverwändernden Substanzen zu tun, die sich der eine oder andere eingeworfen hat. Ich bin mir sicher, daß eine Versammlung von Nobelpreisträgern nicht davor gefeit ist in ähnliche Situationen zu geraten, etwas anderes zu vermuten wäre menschenverachtend.

    Mit deinem Sodom und Gomorra-Vergleich, begibst du dich meiner Meinung nach gefährlich in die Nähe von Eva Herman, dieser wandelnden Schrecklichkeit, die ich gestern bereits verlinkt hatte (war vielleicht nicht so gemeint von dir, kann man aber so interpretieren).

    Antworten
  2. jooki

    uh, ich dachte mein abgrundtief ironischer bezug zu den leserbriefen aus der braunschweig journalie würde sich klar als vorausgeleisteter beleg für deren niveaulosigkeit lesen. ich habe sie aufgrund ihrer akuten lächerlichkeit für diese presseschau erwählt. die analogie zu eva herman ist augenscheinlich, „weil die so unchristlich feiern, kann man mal sehen wohin das führt!“: dummdreiste nazikacke. und das mit den tieren ist ja noch die schiere ponyhof naivität, als stünde die organisationsfähigkeit von menschenmassen zur diskussion und nicht profitsucht und verantwortungslosigkeit.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.