Weg da….

22 Kommentare | 27.09.2011 | Tous les Crêpes |

Im Zuge der (neuen) Ausrichtung (Daten sammeln?!) von Facebook hat netzpolitik.org einen Artikel veröffentlicht. Interessant dabei war am Ende ein Link zu einer Liste von Projekten jeglicher Richtung, die frei, offen und dezentral (quasi das Gegenteil von Facebook) arbeiten. Die wollte ich euch nicht vorenthalten.

ps. Um das Bild von Facebook zu vervollständigen: Bei spotify (einem schwedischen Musikstream-Service) können sich Neu-Benutzer nur noch mit einem Facebookaccount registrieren. Die habe ihre (Drecks-) Finger überall drin.

22 Gedanken zu „Weg da….

  1. j

    ey, ich hab grad drüber nachgedacht, ob ich meinen account endlich mal lösche. ich benutz das ja nur zu werbezwecken aber langsam wird’s echt zu heftig.
    .
    wie sieht denn das bei uns aus mit unserer eigenen diaspora-node? ich hab keine ahnung, wie und ob man mit seinem derzeitigen diaspora-account auf einen anderen knoten wechseln kann. sollte ja aber irgendwie gehen, oder?
    .
    mh, vielleicht wird mediaglobin (http://mediagoblin.org/index.html) ja eine alternative zu gallery3. hört sich nice an.

    Antworten
  2. Omti Beitragsautor

    ich finde das maskottchen von mediagoblin süss, ist genehmigt :). Ne, könnte man ausprobieren.
    Von Facebook bin ich ja inzwischen einige Zeit weg und vermissen es null. Und es wird immer heftiger, was die machen.
    Einen Knoten wäre mal wieder eine Überlegung wert. Mir persönlich bringt es keinen Mehrwert, ich habe für mich entschlossen, dass ich momentan kein SocialNetwork brauche. Aber wenn sie ihre anfänglichen Sicherheitsdinger in den Griff bekommen haben, dann kann sich das mal wieder anschauen. Kommt auf die Liste :).

    Antworten
  3. jobo the hobo

    Ich muss gestehen, daß ich über in den einigen Monaten Diaspora schon mehr interessante Sachen und Leute gesehen hab als in meiner gesamten FB Zeit. Die Tag-Suche ist echt Gold wert, da gibt’s einige gute Leute.

    Antworten
  4. jobo the hobo

    was wir hier noch garnicht angemerkt haben ist der cookie-„fehler“, der einem weiter nachspioniert, selbst wenn man bei fb ausgeloggt ist. was mir recht egal ist, weil ich fb nie in meinem standardbrowser öffne, sondern einem anderen, mit dem ich sonst nur noch zwei drei andere, ähnlich beschissene dienste ansurfe. bei firefox ist alles was fb betrifft geblockt.

    links zum thema gibt’s in diesem spreeblick-artikel im zweiten absatz.

    Antworten
  5. jooki

    so0 homies! wie blockt ihr denn facebook in eurem firefox? z.B. ich finde nur plugins die nicht aktuell genug sind dabei müsste es dafür doch ne tolle lösung geben?!

    Antworten
  6. jobo the hobo

    ich hab keine ahnung, wie viel das genau bringt aber ich hab halt per noscript facebook.com javascript verboten und diese ilike-spyware-buttons mit adblock+ (per rechtsklick auf die grafik) gesperrt.

    Antworten
  7. jobo the hobo

    sehr gut, thilo weichert vom uld (unabhängiges landeszentrum für datenschutz schleswig holstein, die haben auch schon damals ne schutzhülle für den reisepass rausgebracht) macht weiter stress gegen facebook.

    Antworten
  8. Omti Beitragsautor

    Zu den Freedomboxes: So eine kleine Box, die dafür genutzt werden konnte, habe ich mir sogar mal geholt. Leider ist von meinem SheevaPlug dann das Netzteil abgeraucht und der USB Anschluss schrott gegangen. Jetzt liegt das Ding erstmal als Staubfänger rum. Aber das ganze ist ne super Idee…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.