Welche Utopien sind realistisch?

1 Kommentar | 23.04.2018 | BGE, Das Kapital, Gesellschaft, Sozialismus, Tous les Crêpes |

Beim Tazlab im Haus der Kulturen der Welt ging es dieses Jahr um die Zukunft der Arbeit. Da ging’s um Digitalisierung, Automatisierung und das drohende Ende der Arbeit. Zudem war viel Begeisterung für’s Grundeinkommen zu vernehmen. Die Podiumsdiskussion kann man sich prompt nochmal als Video auf Youtube anschauen. Dabei waren der Arbeitsmarktexperten Dr. Alexander Spermann, Andrea Petzenhammer, die freitags immer freihat, und Meera Zaremba von „Mein Grundeinkommen“, moderiert von Katrin Gottschalk, stellv. Chefredakteurin taz.

Ein Gedanke zu „Welche Utopien sind realistisch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.