Wie das Netz unser Gehirn verändert

1 Kommentar | 25.09.2010 | Ideologies, Science, Tous les Crêpes |

Sowohl Stefan als auch ich haben uns mit dem Thema schon auseinandergesetzt und sicher auch ein paar andere hier: Erfindungen erleichtern nicht nur unser Leben sondern strukturieren auch unser Hirn um.

Eine große Wende in dieser Hinsicht war natürlich die gutenbergsche Erfindung des Buchdrucks, die nicht nur das Lesen massentauglich, sondern auch unser Denken scholastischer machte.

Es scheint jetzt mehr Studien zu geben, die den Verdacht nahe legen, daß das Internet ähnliches mit unserer Art zu denken macht. In diesem Zeit-Artikel heißt es, es würde flacher und ich kann die Gründe dafür nachvollziehen, denke aber insgesamt können wir uns darüber zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Urteil darüber erlauben. Der Verflachungs-Vorwurf beinhaltet ja auch den Vorwurf der Verdummung, ich denke es geht erstmal einfach um eine Umstrukturierung und eine weitere Verschnellerung.

Spannender Scheiß!

Ein Gedanke zu „Wie das Netz unser Gehirn verändert

  1. Pingback: web-crap » Post Topic » Hirn und Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.