Wie Gitlab als 160-Personen Remote-Firma funktioniert

2 Kommentare | 12.02.2017 | Infotaining Clips, Life Style, Software, Tous les Crêpes |

Ganz interessant, scheint besser zu sein, wenn alle von zu hause arbeiten als nur manche, weil dann alles dokumentiert werden muss und die Leute im Büro nich mal kurz was besprechen, was die zuhause Arbeitenden dann nich wissen:


(Via HN)

(Ich würde mich ja immer sehr über eine Mattermost-Installtion auf unseren Server freuen – oder Gitlab, weil da is das wohl schon integriert?)

2 Gedanken zu „Wie Gitlab als 160-Personen Remote-Firma funktioniert

  1. Omti

    Ich finde die Firma auch ziemlich cool, habe mich da sogar beworben :). Meine eigene Gitlab-Instanz nutze ich ja schon länger. Mattermost würde ich auch gerne installieren, im Moment fehlt mir die Zeit. Leider…

    Antworten
    1. j Beitragsautor

      Dh, Mattermost kommt nich automatisch mit Gitlab, sondern muss da irgendwie als App installiert werden oder is das einfach noch nich so weit?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.