WTF des Tages

Kein Kommentar | 09.10.2011 | Tous les Crêpes |

Ich habe grade einen unsäglichen Artikel von einem Heini bei der Zeit angefangen, dessen These ist, dass das mit FB alles nicht so schlimm ist und wir sollen uns nicht aufregen.

Fand ich spannend mit welchen Argumenten der kommen würde. Zuerst ausuferndes Geschwafel über die Angst vorm Algorhytmus (wobei er z. B. die Gefahr von Vermischungen von verschiedenen Personen in einen Datensatz, wodurch ich dann zum Terroristen werde, mit keinem Wort erwähnt).

Auch sonst nichts substantielles. Dann folgender Satz:

Nur der YouTube-Clip, den ich auf Facebook runterlade, hinterlässt auf Facebook Spuren.

???

Wie meinen?

Ich glaub, weiterlesen kann ich mir sparen.

Hier hat jemand so wenig Ahnung von Technik, dass er dass Problem überhaupt nicht begreifen kann (auch auf intelektueller Eben gemahnt die Argumentation „wird ja niemand gezwungen, seine Privatleben zu offenbaren“ sehr an das „Wir haben ja nichts zu verbergen“-Argument. 90% aller FB-User checken überhaupt nicht, was sie da machen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.